Das Video vom Flugplatzfest 2016 ist fertig


 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das Video vom Flugplatzfest 2016 ist fertig

Das Fotoalbum des Elzer Flugplatzfestes 2016

Bitte zum Anzeigen des Albums das Vorschaubild anklicken

Alle Bilder aufgenommen von Jan-Peter Georgi am 3.9. und 4.9.2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Party steigt am 3.9. und 4.9. – Der Eintritt ist frei

 

+++ Meldung der NNP vom 1.9. hier klicken

+++ Infos für anfliegende Piloten:

  • PPR kann auch im Anflug erteilt werden.
  • Eine Beschränkung während der Mittagszeit besteht an beiden Tagen nicht.
  • Bitte 10NM vor Erreichen des Platzes Elz Info auf 123,60 kontaktieren.
  • Während der Kunstflugvorführungen kann es zu Verzögerungen im Anflug kommen.
  • Bitte ggf. Holdings außerhalb eines Umkreises von 5NM fliegen.
  • Nach Möglichkeit sollte der Anflug als Direktanflug erfolgen – siehe auch hier (Bitte keine Ortschaften überfliegen!).
  • Bitte die versetzte Landebahnschwelle beachten.
  • Der in die Graspiste eingelegte Asphaltstreifen ist 6m breit. Zur Grasfläche besteht kaum ein Absatz.

+++ Meldung der Limburger Zeitung vom 29.8. – hier klicken

+++ Letzte Meldung 22.8.2016: An beiden Tagen wird Toni Eichhorn mit seiner „neuen“ T28 zu sehen sein – 1500PS geballte Power.

DSC_0302

Am ersten Wochenende im September veranstaltet die Flugsportgruppe Elz wieder das traditionelle Flugplatzfest. Das vorläufige Programm können Sie diesem Beitrag entnehmen. Es können sich allerdings wetterbedingte Änderungen ergeben.

Während der gesamten Veranstaltung finden Rundflüge statt. Tickets für Rundflüge können während der Veranstaltung auf dem Flugplatz Elz erworben werden.

Zusätzlich zu den Programmpunkten wird eine Vielzahl von Gästen mit Ihren historischen Maschinen in Elz landen. So erwarten wir mehrere Maschinen der Typen FW44 Stieglitz und Bücker Jungmann.

Plakatfertig-kompr

Plakat v9_final

Samstag_V3

Sonntag_v3

Zum Aufwärmen hier noch einmal das Video des Flugplatzfestes 2014 und eine Bildersammlung

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Party steigt am 3.9. und 4.9. – Der Eintritt ist frei

Streckenflugwoche vom 1.5. bis 8.5.

Der Plan war, unseren streckenflug-unerfahrenen Piloten zu vermitteln, sich von unserem Platz auch weiter zu entfernen, als es der Gleitwinkel ihrer Maschine erlaubt. Wenn man sich die Elzer Flüge im OLC anschaut, kann man behaupten, dass das auch so geklappt hat. Am Mittwoch den 4.5. fliegen z.B. Mario und Leonard im Duo 445km mit einem Schnitt von 84km/h – hätten wir sie wegen der abendlichen Hauptversammlung  nicht zu Landung bewegt, würden Sie wohl immer noch fliegen. Insgesamt wurden in der Woche 6878 Streckenkilometer geflogen.

Hier ein Eindruck von Marios und Leonards Flug (die Jungs hatten offensichtlich Spaß):

Für Laien: Bei solchen Steigwerten steigt ein Segelflugzeug innerhalb einer Minute (etwa vier geflogene Kreise) um 400m

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Streckenflugwoche vom 1.5. bis 8.5.

800km im Segelflug

Glückwunsch an Martin Schreiber: Sein Flug über fast 800km war für ihn eine persönliche Bestleistung und auch die weiteste  Strecke, die je vom Flugplatz Elz im reinen Segelflug geflogen wurde.

Flugweg Martin

Es zeichnete sich schon einige Tage vorher ab, dass Montag der 18.4. ein Tag mit sehr guten thermischen Bedingungen für weite Streckenflüge vom Flugplatz Elz werden könnte. Bereits am Sonntagmittag war eine Kaltfront abgezogen, deren Rückseite schnell unter Hochdruckeinfluss kam, welcher sich am Montag weiter verstärkte – die besten Zutaten für großräumige Segelflüge.
Hier die Schilderung von Martin über seinen Flug mit der eigenstartfähigen ASW 24 in Stichworten:
Start um 10:35 in Elz,  dann mit dem Motor auf 1000m Höhe 18km Richtung NO an die ersten Wolken. Dort war die Thermik schon gut entwickelt und es ging dann bereits ohne Motor bis auf 1250m Höhe mit 1,7 m/s Steigen. Dann der Weiterflug nördlich an Gießen vorbei, zum Vogelsberg. Die Wolkenuntergrenzen stiegen jetzt auf 1600m an und die Steigwerte lagen zwischen 2m/s und 3m/s.
Jetzt ging es weiter, im Osten der Frankfurter Lufträume, Richtung SO an Coburg und Hof vorbei, bis kurz vor die tschechische Grenze. Die Wolkenuntergrenzen waren jetzt auf 2000m angestiegen und es waren oft Aufwinde mit Steigwerten bis zu 4,5m/s anzutreffen.
Der ursprüngliche Plan war, für die Rückkehr nach Elz, die Frankfurter Lufträume weit südlich zu umfliegen. Ich musste dieses Vorhaben aber kurz vor Giebelstadt abbrechen, da sich die Bewölkung ausgebreitet hatte und es kaum noch Sonneneinstrahlung – die Grundlage für die Entwicklung von Thermik – gab.
Es ging also auf mehr oder weniger demselben Flugweg wieder zurück.
Über Fulda sah die Wetterlage das erst Mal an diesem Tag nicht mehr gut aus und ich hatte zwischenzeitlich gerade mal 500mHöhe über Grund.
Die Endanflughöhe musste ich mir in 0,5m/s Steigen mühsam erkämpfen; diese hat mich auch gerade so eben in 150m zurück nach Elz gebracht. Leider hat es mit  798km bei der Landung um 19:35 nicht ganz für die erhofften 800km gereicht.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 800km im Segelflug